Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Betrunkener kracht mit Krad gegen Baum und flüchtet

Sietow/Neubrandenburg Betrunkener kracht mit Krad gegen Baum und flüchtet

Nach dem Unfall beim südmecklenburgischen Sietow konnte die Polizei einen 49-Jährigen schnell dingfest machen, bei dem knapp zwei Promille gemessen wurden. Einen Führerschein hatte der Mann nicht; das Fahrzeug war nicht zugelassen.

Voriger Artikel
Vier Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß
Nächster Artikel
Mehrere Keller in Mehrfamilienhäusern aufgebrochen

Die Polizei konnte einen Betrunkenen fassen, der einen Unfall mit einem Krad verursacht haben soll.

Quelle: Christine Rudolf

Sietow/Neubrandenburg. Ein Mann ist ohne Führerschein, betrunken und mit einem nicht zugelassenen Krad gegen einen Baum gefahren und anschließend geflüchtet. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann am Freitagabend in der Kurve einer Dorfstraße zwischen Sietow-Dorf und Zierzow bei Röbel (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) mit seinem Gefährt von der Fahrbahn abgekommen und gegen den Baum gekracht.

Mit stark blutendem Kopf flüchtete der 49-Jährige anschließend vom Unfallort. Die Polizei konnte den Mann kurze Zeit später stellen.

Ein Atemalkoholtest ergab 1,94 Promille. Zusätzlich stellten die Beamten fest, dass das Krad nicht zugelassen war und der Fahrer keinen Führerschein besaß.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwerin
Verdächtige flüchten mit dem Auto von der Polizei (Symbolbild).

Im Auto fanden die Beamten eine Frau. Sie wurde vorläufig festgenommen. Zwei weitere Männer flüchtete zu Fuß.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge