Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Betrunkener schlief neben Bundesstraße auf Rügen

Bergen Betrunkener schlief neben Bundesstraße auf Rügen

Ein Urlauber aus Rumänien ist neben der stark befahrenen Bundesstraße 196 auf der Insel Rügen eingeschlafen. Der betrunkene Mann hatte sich an den Fahrbahnrand gelegt und wurde von Polizisten geweckt.

Voriger Artikel
33-jähriger Ex-Freund zerlegt Wohnung
Nächster Artikel
Unfall auf der B105: 3000 Euro Sachschaden

Völlig betrunken war ein junger Urlauber, der am Dienstag Morgen am Fahrbahnrand der B 196 auf Rügen einschlief.

Quelle: Arno Burgi/dpa

Bergen. Ein junger Urlauber aus Rumänien ist am Dienstag Morgen neben der stark befahrenen B196 auf Rügen eingeschlafen. Polizisten weckten den betrunkenen 30-Jährigen gegen halb neun am Abzweig Buschvitz.

Er war als Rucksacktourist mit einem Freund unterwegs. Beide hatten am Abend zuvor offenbar gefeiert. Als sich der 30-Jährige am nächsten Morgen allein im Zelt wiederfand, machte er sich auf die Suche nach seinem Kumpan. Als ihn die Müdigkeit übermannte, legte er sich einfach neben die Straße und schlief. Autofahrer hatten die Rettungsleitstelle informiert.

Nach Einschätzung der Polizei musste der Urlauber an jenem Morgen schon eine ganze Weile gewandert sein: Er hatte mittlerweile einen kräftigen Sonnenbrand bekommen. 2,96 Promille zeigte der Atemalkoholtester an. Die Beamten geleiteten den Mann auf den nahegelegenen Fuß- und Radweg, wo er seine Suche nach seinem Urlaubsbegleiter fortsetzte.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schlechtes Zeichen: Wenn die Polizei Autofahrer aufgrund ihrer Fahrweise anhält, dann bedeutet das selten etwas Gutes. Am Wochenende waren in Nordwestmecklenburg etliche Betrunkene unterwegs.

Am vergangenen Wochenende wurden fünf Männer erwischt, die mutmaßlich betrunken am Steuer saßen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge