Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° stark bewölkt

Navigation:
Bewegende Gedenkfeier für Unfallopfer

Greifswald Bewegende Gedenkfeier für Unfallopfer

Über 300 Menschen kamen am Montagabend in die Kirche von Groß Kiesow, um der Opfer des Unfalls vom Sonnabendmorgen zu gedenken. Dabei waren vier Menschen getötet worden, zwei schweben noch in Lebensgefahr.

Voriger Artikel
Motorradfahrer verunglückt tödlich
Nächster Artikel
Blitzeinbruch im Penny und Einbruchserie in Rerik

Sonnenblumen und Kerzen erinnerten in der Kirche von Groß Kiesow an die Unfallopfer.

Quelle: Tilo Wallrodt

Greifswald. Riesige Anteilnahme für die vier Todesopfer des furchtbaren Autounfalls am Sonnabend: Über 300 Menschen waren gestern Abend in die Dorfkirche von Groß Kiesow gekommen, um der beiden Niederländer und der beiden Deutschen zu gedenken und für die Genesung der beiden noch immer in Lebensgefahr schwebenden Niederländer zu beten. Viele von ihnen weinten und legten dann Blumen vor dem Altar nieder. Pfarrer Andreas Schorlemmer hatte zusammen mit Angehörigen und Freunden der Verunglückten die Gedenkfeier organisiert. Die kleine Kirche war mit Dutzenden Kerzen und vier Milchkannen voller Sonnenblumen geschmückt. Schorlemmer erinnerte in einer warmherzigen Rede an die bei dem Unfall Getöteten und dankte noch einmal allen Helfern, die am Unfallort waren. Die Dorfgemeinschaft rief er auf, sich immer liebevoll an die Freunde zu erinnern.

 

Cornelia Meerkatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Groß Kiesow
Bei einem schweren Verkehrsunfall in Groß Kiesow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) sind am Samstagmorgen vier Menschen gestorben. Zwei Personen wurden lebensgefährlich verletzt.

In der Nacht zu Sonnabend kam eine 20 Jahre alte Fahrerin in Groß Kiesow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) mit ihrem Auto von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. In dem Pkw befanden sich sechs Insassen.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge