Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Bombenalarm: Verdächtiger Fund bei Baggerarbeiten

Jürgenshagen Bombenalarm: Verdächtiger Fund bei Baggerarbeiten

Nach einem möglichen Bombenfund in Jürgenshagen (Landkreis Rostock) gibt es Entwarnung.

Voriger Artikel
Diebe stehlen Couchgarnitur – und hinterlassen Spuren
Nächster Artikel
Fünfjähriges Mädchen stirbt bei Verkehrsunfall

Bei Baggerarbeiten in Jürgenshagen hat dieser Gegenstand den Munitionsbergungsdienst auf den Plan gerufen.

Quelle: Stefan Tretropp

Jürgenshagen. Bombenalarm in Jürgenshagen (Landkreis Rostock): Bei Baggerarbeiten in dem Ort zwischen Satow und Bützow ist am Dienstag ein verdächtiger Gegenstand entdeckt worden. Die Arbeiter stoppten sofort ihre Tätigkeit und alarmierten die Polizei. Wie Gert Frahm, Pressesprecher der Polizei Güstrow, sagte, lief der Hinweis gegen 12 Uhr bei der Polizei auf. Die Beamten sperrten den Bereich sofort ab.

Auf der Baustelle wird derzeit der Boden für einen zukünftigen Kinderspielplatz abgetragen. Da auch die Polizeibeamten den Gegenstand nicht zuordnen konnten, verständigten sie den Munitionsbergungsdienst aus Schwerin. Deren Beamten schauten sich den Fund schließlich an und konnten schnell Entwarnung geben.

Auch, wenn der Fund Ähnlichkeit mit einem Sprengkörper hatte, so ging von dem Gegenstand keine Gefahr aus. Um was es sich bei der vermeintlichen Bombe handelte, konnten die Experten noch nicht sagen. Der Gegenstand wurde abtransportiert und soll nun entsorgt werden. Die Absperrung rund wurde gegen 14 Uhr wieder aufgehoben werden.

Stefan Tretropp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelle Beiträge