Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regen

Navigation:
Bootsmotoren entwendet – Polizei empfiehlt Abbau

Rechlin Bootsmotoren entwendet – Polizei empfiehlt Abbau

Im südmecklenburgischen Mechlin sind innerhalb weniger Tage Antriebe und weitere Ausrüstungsgegenstände im Wert von 40 000 Euro gestohlen worden.

Voriger Artikel
Sechs Verletzte bei Unfall auf A 20
Nächster Artikel
Mehr Wildunfälle im Land

Angelboote mit Bootsmotoren liegen im Hafen.

Quelle: Stefan Sauer/archiv

Rechlin. Die Polizei warnt Bootsbesitzer an der Mecklenburgischen Seenplatte aus aktuellem Anlass, Bootsmotoren in ihren Schuppen zu belassen. Innerhalb weniger Tage haben Einbrecher in Rechlin sechs Motoren und andere Ausrüstungsteile im Wert von mehr als 40 000 Euro gestohlen, wie ein Sprecher der Wasserschutzpolizei am Donnerstag in Waren an der Müritz sagte. „Wir raten, die Teile abzubauen und mitzunehmen.“ Auch Motoren könnten zur Beute werden.

Im Nordosten werden jährlich um die 200 Bootsmotoren entwendet, die Tendenz ist seit Jahren steigend. Zuletzt wurde auch Landesinnenminister Lorenz Caffier (CDU) Opfer: Dem Minister wurden Ende September auf der Ostseeinsel Usedom Motor und Bordcomputer von seinem Boot gestohlen.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Zwei Jugendgruppen haben sich in Rostock kurz nach der Schließung des Weihnachtsmarktes am Freitagabend attackiert. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge