Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Bootsunfall: Aus Übung wurde Ernstfall

Ueckermünde Bootsunfall: Aus Übung wurde Ernstfall

Hobbysegler aus Schwedt/Oder verunglückten am Samstag auf dem Stettiner Haff.

Voriger Artikel
Frau gerät in Bootsschraube und wird schwer verletzt
Nächster Artikel
Ein Toter und zwei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

Die Schiffbrüchigen im Gespräch mit der Polizei.

Quelle: Christopher Niemann

Ueckermünde. Ein 35-jähriger Mann und eine 51-jährige Frau aus Schwedt/Oder gingen am Samstagnachmittag auf dem Stettiner Haff über Bord.  Nach dem Kentern ihres Bootes trieben sie daran klammernd auf dem Haff. Seekajakfahrer meldeten den Unfall. Die Besatzungen der Seenotboote „Dora„ und „Gerhard Ten Doornkaat“ zogen die Verunglückten aus dem Wasser. 

Das Paar hatte auf seiner fünf Meter langen Segeljolle ein „Mann über Bord“-Manöver üben wollen. Aus der Übung wurde ein Ernstfall. Der nordöstliche Wind der Stärke 5 bis 6 hatte für gefährlich harte und kurze Wellen gesorgt.

Angelika Gutsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge