Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Brennende Autos und Mülltonnen in Stralsund

Stralsund Brennende Autos und Mülltonnen in Stralsund

Sachschaden wird insgesamt auf rund 35000 Euro geschätzt

Stralsund. In der Nacht zum Mittwoch sind in Stralsund zwei Autos abgebrannt. Gegen 2.25 Uhr wurde die Rettungsleitstelle des Landkreises Vorpommern-Rügen alarmiert, weil Mülltonnen im Frankenwall in Stralsund brennen sollen. Beim Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei wurden auf dem Hinterhof zur Frankenstraße insgesamt sieben brennende Mülltonnen festgestellt.

Doch schlimmer noch: Das Feuer hatte auf zwei geparkte Pkw, einen Skoda Octavia aus Stralsund und einen 5er BMW aus Berlin, übergegriffen.

Trotz der Löscharbeiten der Berufsfeuerwehr Stralsund wurden die Pkw so sehr in Mitleidenschaft gezogen, dass nur noch der wirtschaftlicher Totalschaden festgestellt werden kann. Der entstandene Sachschaden wird insgesamt auf rund 35000 Euro geschätzt. Es wurde Strafanzeige wegen vorsätzlicher Brandstiftung erstattet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Angaben zur Brandursache sind gegenwärtig noch nicht möglich. Zeugen, die Beobachtungen zur Tatzeit im Frankenwall/Frankenstraße gemacht haben, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter ☎ 0395/ 55822224 zu wenden.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Das größte Feuer der Nacht: Auf dem Recyclinghof an der Steinbecker Brücke stand gepresstes Recyclingmaterial in Flammen.

Die Polizei geht bei allen fünf Feuern von Brandstiftung aus / Zusammenhang zu bisherigen Bränden wird geprüft

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge