Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Chemikalien sorgen für Großeinsatz

Kalkhorst-Warnkenhagen Chemikalien sorgen für Großeinsatz

Ein 30-Jähriger soll im Kolonnenweg diverse Chemikalien entsorgt haben. Die Staatsanwaltschaft ist eingeschaltet. Ob der Boden belastet ist, wird noch geprüft.

Voriger Artikel
Einbruch beim FC Anker
Nächster Artikel
Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

Die Feuerwehren aus Kalkhorst, Elmenhorst und Rehna waren ausgerückt. Der Einsatz dauerte bis in die frühen Morgenstunden.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Rehna

Kalkhorst-Warnkenhagen. Polizei und Feuerwehr sind am frühen Montagabend zu einem Großeinsatz in Warnkenhagen (Nordwestmecklenburg) ausgerückt. Im Kolonnenweg wurden diverse Chemikalien unerlaubt abgeladen. „Ein Hinweisgeber hatte der Polizei diesen Vorgang gemeldet“, berichtet Nancy Schönenberg, Sprecherin der Polizeiinspektion Wismar.

Die eintreffenden Beamten riefen die Feuerwehr zur Gefahrabwehr hinzu. Bis in die Morgenstunden sammelten Spezialkräfte die Chemikalien ein. Die Polizei hat einen 30-jährigen Tatverdächtigen aus dem Landkreis ermittelt. Die Staatsanwaltschaft ist eingeschaltet. Ob der Boden kontaminiert ist, ist noch unklar.

 



Daniel Heidmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Warnkenhagen
Kameraden der Feuerwehren Kalkhorst, Elmenhorst und Rehna rückten zum Einsatz in Warnkenhagen aus.

30-Jähriger soll in Warnkenhagen Gefahrgut entsorgt haben / Bodenbelastung wird geprüft

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge