Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regen

Navigation:
„Da waren wohl mehrere Schutzengel unterwegs“

Grimmen „Da waren wohl mehrere Schutzengel unterwegs“

Schwerer Verkehrsunfall auf der A 20 / Vier Verletzte und 125000 Euro Sachschaden

Voriger Artikel
Demos in Groß Klein: Polizei mahnt zur Besonnenheit
Nächster Artikel
Vandalismus auf dem Friedhof: Tatverdächtiger gefasst

Ein Auto im Straßengraben, ein weiteres demoliert – bei dem Unfall vom Freitag auf der A 20 hatten alle Beteiligten sehr viel Glück.

Quelle: privat

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!

OZ Premium

OZ Premium

34,45 € im Monat

Bereits gekauft?

OZ Digital

OZ Digital

21,45 € im Monat

Bereits gekauft?
OZ Tagespass für 0,99 € 24 Stunden testen
Jetzt testen
OSTSEE-ZEITUNG lesen ab 8,95 € pro Monat
Jetzt Informieren
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Heiligendamm
Die ersten Rettungsschwimmer der Saison (v.l.): Hannes Scharen (18), Paul und Peter Krüger (beide 21) und Lucas Gerber (19).

Seit Pfingsten sind zwei Türme besetzt / Notrufsäule am Kinderstrand fehlt noch / Badeinsel soll zu Ferienbeginn im Wasser schwimmen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge