Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Drei Leichtverletzte bei Unfall

Prohn/Groß Mohrdorf Drei Leichtverletzte bei Unfall

Die L231 zwischen Prohn und Groß Mohrdorf (Vorpommern-Rügen) war am Donnerstag nach einer Kollision zeitweise gesperrt.

Voriger Artikel
Wasserschutzpolizei verhindert Diebstahl eines Bootsmotors
Nächster Artikel
Polizei ermittelt wegen Betruges

Bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Stralsund sind am Donnerstag drei Menschen leicht verletzt worden.

Quelle: Friso Gentsch/dpa

Prohn/Groß Mohrdorf. Bei einem Verkehrsunfall zwischen Prohn und Groß Mohrdorf sind am Donnerstagnachmittag drei Personen leicht verletzt worden. Eine 20-Jährige war mit ihrem Kia gegen 15.40 Uhr auf der Landesstraße 213 unterwegs. An einer Einmündung wollte sie plötzlich  wenden. Beim Wiedereinbiegen beachtete sie nicht den nachfolgenden Verkehr. Der 62-jährige Fahrer eines Mitsubishis konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. In dem Pkw befand sich noch ein weiterer Mann.

Die beiden Autos waren nicht mehr fahrbereit. Sie mussten von einen Abschleppdienst geborgen werden. Dadurch kam es zu einer zeitweisen Sperrung der Straße. Der Sachschaden wird auf 10 000 Euro geschätzt. Die drei Leichtverletzten wurden ambulant behandelt.

Jens-Peter Woldt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolgast
Polizeibeamte im Gespräch mit dem „Glückspilz“ (3.v.r.).

Wolgaster beschwor am Freitag und Sonnabend mit unheimlicher Spendierfreudigkeit und rasantem Fahren einen Polizeieinsatz herauf

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge