Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Regen

Navigation:
Drei Verletzte bei Überholmanöver-Zusammenstoß in Vorpommern

Lühmannsdorf Drei Verletzte bei Überholmanöver-Zusammenstoß in Vorpommern

Bei Lühmannsdorf in Vorpommern kam es am Dienstagmorgen zu einem Verkehrsunfall zwischen mehreren Fahrzeugen. Die Fahrbahn war eine Stunde gesperrt.

Voriger Artikel
Tabernakel widerstand Einbrechern
Nächster Artikel
Lieber in den Knast: Gesuchter lässt Polizisten nicht gehen

Der bislang geschätzte Sachschaden beläuft sich auf über 10 000 Euro. Die Straße war an der Unfallstelle für eine Stunde gesperrt.

Quelle: Tilo Wallrodt

Lühmannsdorf. Bei einem missglückten Überholmanöver sind am Dienstag bei Lühmannsdorf zwei Autos zusammengestoßen und drei Menschen verletzt worden. Ein 57-jähriger Autofahrer wollte auf der Bundesstraße 111 einen Traktor überholen, hat dabei aber übersehen, dass er gerade von einem Wagen überholt wurde, wie ein Polizeisprecher in Anklam sagte.

Bei dem seitlichen Aufprall wurden zwei Insassen in dem Fahrzeug des 57-Jährigen und die Beifahrerin im anderen Auto so verletzt, dass sie in Krankenhäuser kamen. Die stark befahrene B 111 von und zur Insel Usedom war rund eine Stunde gesperrt.   

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen
Der festgefahrene Sattelzug drohte umzukippen.

Straße zwischen Siemersdorf und Rekentin (Vorpommern-Rügen) war anderthalb Stunden voll gesperrt.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge