Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Drei Verletzte bei Unfällen auf Autobahnen

Wismar Drei Verletzte bei Unfällen auf Autobahnen

Drei Unfälle haben sich gestern Morgen innerhalb von 45 Minuten auf den Autobahnen im Landkreis Nordwestmecklenburg ereignet. Dabei wurden drei Personen verletzt.

Wismar. Drei Unfälle haben sich gestern Morgen innerhalb von 45 Minuten auf den Autobahnen im Landkreis Nordwestmecklenburg ereignet. Dabei wurden drei Personen verletzt.

Ein 41-Jähriger kam gegen 7.15 Uhr am Kreuz Wismar mit seinem Mercedes nach rechts von der Straße ab. Nach ersten Ermittlungen verlor er beim Auffahren auf die A 20 in Richtung Lübeck bei nasser Fahrbahn die Gewalt über sein Fahrzeug. Der Mann verletzte sich leicht. Der Gesamtschaden liegt bei rund 20000 Euro. Ein weiterer Unfall geschah nahezu zeitgleich im Bereich der A 14-Anschlussstelle Jesendorf. Ein 49-jähriger BMW-Fahrer, der in Richtung Schwerin unterwegs war, passte seine Geschwindigkeit nicht rechtzeitig den Witterungsbedingungen an und kam durch Aquaplaning nach rechts von der Straße ab. Der Mann wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus nach Schwerin gebracht. Der Sachschaden wird auf 20000 Euro geschätzt.

Gegen 8 Uhr ereignete sich auf der A 20 kurz hinter der Anschlussstelle Schönberg in Richtung Rostock ein weiterer witterungsbedingter Unfall. Die Fahrerin eines Audis kam durch Aquaplaning nach links von der Straße ab und verletzte sich leicht. Ihr Auto stoppte an der Mittelschutzplanke. Die A 20 wurde voll gesperrt. Rettungskräfte brachten die 22-Jährige ins Krankenhaus nach Grevesmühlen. Auch bei diesem Unfall entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sassnitz

Revier der Hafenstadt erzielt mit 78 Prozent eine Aufklärungsquote weit über dem Landesdurchschnitt / Zahl der Straftaten nimmt ab

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge