Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Drei Verletzte bei Unfall auf A 20

Grimmen Drei Verletzte bei Unfall auf A 20

15000 Euro Schaden/Fahrbahn für eine Stunde gesperrt

Grimmen. Bei einem Unfall auf der A 20 zwischen Grimmen und Greifswald sind am Samstag drei Menschen verletzt worden. Laut Angaben der Polizei musste ein 64-Jähriger Skodafahrer aus Schwerin in der Abbiegespur der Anschlussstelle Greifswald verkehrsbedingt abbremsen. Ein hinter ihm fahrender 19-Jähriger aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen konnte trotz Bremsmanöver den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. In Folge des Zusammenstoßes drehte sich der Skoda und kam auf der Bankette zum Stehen. Der 64-Jährige und seine 63-jährige Beifahrerin erlitten schwere, eine 17-Jährige, die im Auto des 19-Jährigen mitfuhr, leichte Verletzungen. Sie wurden in das Uni-Klinikum Greifswald gebracht.

An beiden Autos entstand ein Schaden von rund 15000 Euro. Für Rettungsmaßnahmen, Unfallaufnahme sowie Bergungs- und Aufräumarbeiten wurde die A 20 für eine Stunde voll gesperrt. Drei Rettungs-, ein Notarzt- sowie zwei Polizeiwagen und ein Abschleppfahrzeug waren im Einsatz.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bergen

Innerhalb von drei Tagen ereigneten sich drei Unfälle auf den Inselstraßen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge