Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Durchsuchungen in Autowerkstatt

Marienehe Durchsuchungen in Autowerkstatt

Fahnder ermitteln gegen Kfz-Handel wegen des Verdachts der Hehlerei

Marienehe. Großer Polizeieinsatz gestern Morgen an der Rostocker Werftstraße: Mehr als 20 Beamte der Polizei aus Güstrow, der Bundespolizei und der Bereitschaftspolizei des Landes haben dort gestern die Werkstätten und Büroräume einer Autowerkstatt durchsucht. Dem unangekündigten Besuch der Ermittler war ein Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichtes Rostock vorausgegangen. Gegen Personen aus dem Umfeld der Firma wird seit Monaten ermittelt. Wieso genau, wollte die Polizei gestern nicht sagen: „Es geht um Delikte der sogenannten Kfz-Kriminalität“, sagte Gert Frahm, Sprecher der zuständigen Polizeiinspektion in Güstrow. Die Staatsanwaltschaft Rostock wurde auf OZ-Nachfrage konkreter: „Wir ermitteln wegen Hehlerei, wegen des Handels mit Diebesgut“, so Behördensprecher Harald Nowack. Polizeisprecher Frahm bestätigte, dass bei den Durchsuchungen insgesamt drei Fahrzeuge beschlagnahmt und für weitere Untersuchungen durch Fachleute sichergestellt wurden. „Die Ermittlungen dauern an. Wir sind am Anfang“, so Frahm.

 

OZ-Bild

Wir haben drei Autos sichergestellt, die nun weiter untersucht werden.“Gert Frahm, Sprecher Polizei Güstrow

Quelle:

am

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Eine Dienstmarke der Kriminalpolizei.

Ist da ein Streit unter Kumpanen eskaliert? Ein 61-Jähriger wurde tot in seiner Hochhauswohnung aufgefunden. Einen Verdächtigen zu diesem mutmaßlichen Tötungsdelikt hat die Polizei auch schon.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge