Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ehedrama: Frau (64) und Mann (63) tot aufgefunden

AHRENSHAGEN-DASKOW Ehedrama: Frau (64) und Mann (63) tot aufgefunden

In einem Ortsteil der Gemeinde Ahrenshagen-Daskow ist es offenbar zu einem Familiendrama gekommen. Ein Ehepaar war am Dienstagabend tot in seinem Einfamilienhaus aufgefunden worden.

Voriger Artikel
Drei Verletzte bei Autounfall in Bergen
Nächster Artikel
44-Jähriger landet mit Pkw im Straßengraben

Im Haus auf diesem Grundstück wurde das tote Ehepaar am Dienstagabend entdeckt.

Quelle: Robert Niemeyer

Ahrenshagen-Daskow. In einem Ortsteil der Gemeinde Ahrenshagen-Daskow ist es offenbar zu einem Familiendrama gekommen. Ein Ehepaar war am Dienstagabend tot in seinem Einfamilienhaus aufgefunden worden. Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich dabei um eine 64-jährige Frau und einen 63-jährigen Mann. „Die Frau wies Kopfverletzungen auf und ihr Ehemann wurde stranguliert vorgefunden“, so die Mitteilung der Polizei. Die Kriminalpolizei Anklam ermittelt nun wegen Verdachts eines erweiterten Suizids, bei dem der Mann möglicherweise erst seine Frau und anschließend sich selbst getötet hat.

Zu den Hintergründen ist laut Polizeiangaben noch wenig bekannt. „Der Verdacht des erweiterten Suizids ist die Richtung, in die das erst mal geht. Aber es werden alle weiteren Richtungen bei den Ermittlungen betrachtet“, so eine Polizeisprecherin. Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion der Toten angeordnet.

Möglich ist, dass das Ehepaar bereits länger, möglicherweise seit mehreren Tagen tot gewesen ist. Wie die Polizei mitteilte, habe der 43-jährige Sohn mehrere Tage vergeblich versucht, seine Eltern zu erreichen. Am Montagabend begab er sich schließlich zu dem Haus. Da er selbst keinen Schlüssel hatte und „nicht auszuschließen war, dass sich die Eltern in einer hilflosen Lage befanden, wurde die Tür durch Kameraden der Feuerwehr notgeöffnet“, so die Polizei. Das war gegen 21.30 Uhr.

Möglich ist, dass es zwischen dem Paar einen Streit gegeben hat. Aus Ermittlerkreisen wurde bekannt, dass der Mann seine Frau mit einer Bratpfanne erschlagen haben soll. Anschließend hat er sich offenbar selbst erhängt.

Zuletzt war im Kühlungsborner Hotel „Aquamarin“ Mitte März ein Ehepaar tot in seinem Zimmer aufgefunden worden. Die Ermittler gehen auch hier von einem Beziehungsdrama aus.

Von rn/ps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
PP Rostock

Am Abend des 26.03.2016, gegen 19:45 Uhr, kam es zu einer Prügelei auf dem Marienplatz in Schwerin.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge