Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Einbrecher erneut auf Beutezug in Kleingartenanlagen

Rostock Einbrecher erneut auf Beutezug in Kleingartenanlagen

In der Nacht zu Mittwoch ist es zu zehn Einbrüchen in zwei Anlagen im Rostocker Stadtteil Groß Klein.

Voriger Artikel
Verletzter Mann gefunden
Nächster Artikel
Feuer im Polizeihauptrevier

In der Nacht zu Mittwoch ist es zu zehn Einbrüchen in zwei Anlagen im Rostocker Stadtteil Groß Klein.

Quelle: Friso Gentsch/ Dpa

Rostock. In der Nacht zu Mittwoch sind Einbrecher erneut in Rostocker Kleingärten eingedrungen. Laut Angaben der Polizei kam es gleich zu zehn Einbrüchen in zwei Anlagen im Stadtteil Groß Klein.

Die Täter hatten es offenbar auf Schuppen und darin befindliches Elektrozubehör abgesehen. In allen Fällen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Einen Anstieg von Einbrüchen in Kleingartenanlagen mit Einsetzen der kalten Jahreszeit ist für die Polizei nichts Neues. Die Täter machen sich die Abwesenheit der Gartenbesitzer zunutze und begeben sich neben der Suche nach Wertgegenständen nicht selten auch auf die Suche nach Lebensmitteln oder einem Unterschlupf. Daher rät die Polizeiinspektion Rostock allen Gartenlaubenbesitzern, zur Verhinderung von Einbrüchen geeignete Sicherungsmaßnahmen zu treffen.

In den letzten Tagen hat es in Rostock bereits andere Einbrüche in Kleingartenanlagen gegenen. Betroffen waren die Stadtteile Reutershagen und Lütten Klein.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
PI Neubrandenburg

Am 12.11.2016 um 00:36 Uhr ging bei der Einsatzleitstelle der Polizei ein Notruf ein, in welchem mitgeteilt wurde, dass es in Röbel, Minzower Straße, auf der Veranstaltung ...

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge