Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Elfjähriger Junge verbrennt sich mit Benzin

Jürgenshagen Elfjähriger Junge verbrennt sich mit Benzin

Beim Nachspielen eines Experiments durch Kinder ist es in Jürgenshagen (Kreis Rostock) zu einem schweren Unfall gekommen.

Jürgenshagen 53.9540087 11.8977604
Google Map of 53.9540087,11.8977604
Jürgenshagen Mehr Infos
Nächster Artikel
Streit um Essen: Flüchtlinge schlagen auf Bedürftige ein

Eine Stichflamme kippte eine Benzinschüssel um – ein Elfjähriger wurde verletzt. (Symbolbild)

Quelle: Raik Mielke

Jürgenshagen. Experiment mit dramatischen Folgen: Ein Junge hat sich am Donnerstag schwere Verbrennungen im Gesicht und am Oberkörper zugezogen, als sich entzündetes Benzin über ihn ergoss. Der Elfjährige hatte mit einem ein Jahr jüngeren Freund ein Experiment nachspielen wollen, in dem es um das Ersticken von Flammen gegangen sein soll, wie die Polizei mitteilte.

Dazu hatten sich die beiden in Jürgenshagen bei Bützow (Landkreis Rostock) auf einem Acker hinter dem Wohngrundstück eines der Kinder getroffen. Dort hatten die beiden Benzin in eine Schüssel gefüllt und den Brennstoff danach angezündet. Anschließend hatte offenbar der 11-Jährige einen Stock ins brennende Benzin gesteckt oder stecken wollen. Dabei, so rekonstruiert es die Polizei, muss es zu einer größeren Stichflamme gekommen sein, in deren Folge die Schüssel umgekippt war. Das Benzin müsse sich danach über den Jungen ergossen haben, hieß es.

Der herbeigeeilte Notarzt und Rettungssanitäter stellten schwere Verbrennungen fest. Das Kind wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Hamburg geflogen. Der 10-jährige, nicht verletzte Junge, wurde seiner Mutter gegeben.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Warin
Die B 192 bei Warin war durch den Unfall für mehrere Stunden gesperrt.

Am Freitagnachmittag ist ein Lkw mit Milchtank auf der B 192 beim nordwestmecklenburgischen Warin umgekippt. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Die Straße wurde für mehrere Stunden gesperrt.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge