Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Ermittlungen gegen Autofahrer wegen Rausch am Steuer

Stralsund Ermittlungen gegen Autofahrer wegen Rausch am Steuer

Die Polizei hat einen Kraftfahrer aus dem Verkehr gezogen, der im Verdacht steht, unter Rauschmittel-Einwirkung sein Auto gelenkt zu haben.

Voriger Artikel
Nach A20-Abbruch: Fahrbahn in Richtung Stettin bleibt frei
Nächster Artikel
Pkw überschlägt sich und fängt Feuer: Frau schwer verletzt

Die Polizei zog einen Autofahrer wegen Verdachts auf Rauschgift am Steuer aus dem Verkehr.

Quelle: Carsten Rehder / Dpa

Stralsund. Die Polizei hat in Stralsund einen 44-jährigen Autofahrer im Drogenrausch erwischt. Aufgefallen war der Mann der Streife, als er am Montagabend auf zwischen Altefähr und der Hansestadt unterwegs war, weil er langsam fuhr und die Mittellinie überquerte.

Ein Betäubungsmittel-Vortest erhöhte den Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Rauschgift stand. Um endgültig sicher zu gehen, wurde im Klinikum eine Blutprobe entnommen.

Darüber hinaus stellten die Beamten fest, dass der Altefährer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Gegen ihn wird wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen des Fahrens ohne Führerschein ermittelt.

Jörg Mattern

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
PP Rostock

Die massive Sturmfront führte am Donnerstagnachmittag besonders im Landkreis Ludwigslust-Parchim aufgrund umgestürzter Bäume zu zahlreichen Straßensperrungen.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge