Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Fahrer übersieht Lkw – drei Kilometer Stau

Anklam/Greifswald Fahrer übersieht Lkw – drei Kilometer Stau

Ein Verletzter ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montagmorgen auf der B 109 bei Anklam (Vorpommern-Greifswald). Es entstand ein Sachschaden von 13 500 Euro.

Voriger Artikel
Dieb mit Drogen auf frischer Tat erwischt
Nächster Artikel
Auto bei Unfall auf die Seite gekippt

Bis zu drei Kilometer staute sich der Verkehr auf der Eisenbahnbrücke in Anklam am Montagmorgen. Schuld war eine Kollision zwischen einem Pkw und einem Lkw.

Quelle: Tilo Wallrodt

Anklam/Greifswald. Ein 81-Jähriger ist bei einer Kollision mit einem Lkw am Montagmorgen in Anklam (Vorpommern-Greifswald) verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen der Polizei ist der Pkw-Fahrer von der Mülldeponie kommend auf die Bundesstraße 109 abgebogen. Bei dem Manöver hinter der Baustelle „Eisenbahnbrücke“ in Richtung Redoute habe der Mann den auf der Hauptstraße befindlichen Lkw übersehen.

Der 81-jährige Anklamer wurde verletzt in das Klinikum Greifswald gebracht. Der Fahrer des Lkws blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 13 500 Euro. 

Bis 11 Uhr staute sich der Verkehr aufgrund des Unfalls in beide Richtungen bis zu drei Kilometer zurück.

Von Schneider, Ann-Christin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tarragona

Schrecklicher Unfall in Spanien: Ein Reisebus gerät auf die Gegenfahrbahn und prallt mit einem Auto zusammen. Es gibt viele Tote. Unter den Fahrgästen waren laut den Behörden auch Deutsche - ihr Schicksal ist noch unklar.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge