Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Fahrerin landet im Gleisbett

Gartenstadt Fahrerin landet im Gleisbett

Für eine angetrunkene Frau aus Kessin endete ihre Autofahrt am Samstagmorgen im Gleisbett der Rostocker Straßenbahn.

Gartenstadt. Für eine angetrunkene Frau aus Kessin endete ihre Autofahrt am Samstagmorgen im Gleisbett der Rostocker Straßenbahn.

Gegen 2:20 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass sich eine Frau mit ihrem Golf in der Tiergartenallee im dortigen Gleisbett befindet. Beim Eintreffen der Polizisten saß die 42-Jährige in ihrem Auto, hatte die Türen von innen verriegelt und versuchte durchweg das Fahrzeug zu starten. Wie sie mit dem Golf auf die Schienen geriet, wollte sie nicht sagen. Eine noch vor Ort durchgeführte Atemalkoholmessung ergab bei ihr allerdings stolze 2,42 Promille.

Die Beamten halfen bei der Bergung des Pkw, damit der Straßenbahnverkehr nicht mehr behindert wurde. Anschließend wurde der Frau auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Blut entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

Die weiteren Ermittlungen zu dem Vorwurf der Trunkenheit im Verkehr hat die Kriminalpolizei übernommen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Warnemünde
Schilder weisen auf die Gefahren an der Mole hin. Die tödlich verunglückte 13-Jährige soll mit Freundinnen auf Höhe des „Teepotts“ in die stürmische See gegangen sein. Rettungskräfte eilten zu Hilfe.

Die 13-Jährige, die am Dienstag an der Warnemünder Westmole verunglückte, starb gestern in der Uniklinik.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge