Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Fahrzeuge aufgebrochen: Polizei sucht Autoknacker

Stadtmitte Fahrzeuge aufgebrochen: Polizei sucht Autoknacker

Seit Wochenbeginn häufen sich in der Hansestadt Diebstähle / Kriminalpolizei ermittelt

Stadtmitte. Nachdem seit Wochenbeginn mehrere Diebstähle und die damit verbundenen Sachbeschädigungen bei der Rostocker Polizei angezeigt worden sind, hat jetzt das Kriminalkommissariat die Ermittlungen aufgenommen. Am gestrigen Mittwochmorgen wurde die Polizei darüber informiert, dass im Stadtteil Lütten Klein aus einem VW Transporter hochwertige Werkzeuge entwendet worden sind. Die unbekannten Täter hatten eine Seitenscheibe eingeschlagen und waren so in das Fahrzeuginnere gelangt, in dem sich das Werkzeug befand. Den entstandene Schaden schätzt die Polizei auf mehrere hundert Euro.

Im Rostocker Stadtteil Diedrichshagen wurde bereits am Dienstag aus einem Auto der Marke Skoda eine Tasche entwendet. Auch hier wurde die Scheibe der Beifahrertür von bislang unbekannten Tätern eingeschlagen.

Erfolglos dagegen blieb ein Einbruchsversuch in einen Citröen im Stadtteil Groß Klein am späten Dienstagnachmittag. Auch in diesem Fall versuchten die Tatverdächtigen, die Seitenscheiben einzuschlagen und so in den Wagen zu gelangen.

Bereits am Montag wurden bei vier hochwertigen Fahrzeugen der Marke BMW die Seitenscheiben eingeschlagen und jeweils die fest eingebauten Navigationsgeräte und Multifunktionslenkräder entwendet. Die Besitzer bemerkten die Aufbrüche im Verlauf des Tages und und informierten umgehend die Polizei. Die Fahrzeuge waren in den Stadtteilen Gartenstadt/Stadtweide sowie Gehlsdorf abgestellt gewesen. In Zusammenhang mit diesen Fahrzeugaufbrüchen weist die Polizei darauf hin, dass jeder, der einen Fahrzeugaufbruch beobachtet, sofort den Polizeinotruf 110 nutzen und die Polizei alarmieren sollte.

Weitere Tipps, wie man sich gegen Fahrzeugaufbrüche schützen kann finden, Autobesitzer im Internet unter http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl-und-einbruch/diebstahl- rund-ums-kfz/tipps.html.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lütten Klein

Wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt derzeit die Bundespolizei.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge