Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Falscher Aida-Arzt soll Kollegen vergiftet haben

Rostock Falscher Aida-Arzt soll Kollegen vergiftet haben

Ein Rostocker Mediziner hat gegen seinen angeblichen Kollegen Denny H. Anzeige erstattet, weil er ihm Atropin gegeben haben soll.

Voriger Artikel
Mehr Einsätze für Kriminaldauerdienst
Nächster Artikel
Spezialisten aus MV heben Kutter vor Fehmarn

Die giftigen schwarzen Beeren der Schwarzen Tollkirsche (Atropa belladonna).

Quelle: Karelj

Rostock. Ein Rostocker Mediziner hat gegen den falschen Aida-Arzt Denny H. (40) schwere Vorwürfe erhoben. Demnach habe H. ihn 2013 mit Atropin vergiftet, wie er der Welt am Sonntag sagte.

Der 38-Jährige hatte Anzeige wegen schwerer Körperverletzung erstattet. Die Ermittlungen wurden eingestellt.

Denny H. hatte gegen den Arzt aus Rostock und die Deutsche Stiftung Organtransplantation, wo beide beschäftigt waren, wegen Mobbings geklagt. H. sitzt derzeit in Berlin wegen Betrugs in U-Haft.

Atropin ist ein giftiges Alkaloid, das unter anderem in der Schwarzen Tollkirsche vorkommt. Es wird in der Medizin unter anderem zur Reanimation bei Kreislaufstillstand und in der Augenheilkunde eingesetzt. Bei zu hohen Dosen kann es zu Vergiftungen führen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Fahnder der Kriminalpolizei wollen in Berlin eine Bande mutmaßlicher Einbrecher stoppen. Doch der Zugriff geht schief.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge