Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Feuerwehr Hohenfelde ehrt engagierten Bürgermeister

Hohenfelde Feuerwehr Hohenfelde ehrt engagierten Bürgermeister

Weil er alles für seine Wehr tut: Karlheinz Siewert wurde mit der Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes in Silber ausgezeichnet

Hohenfelde. „Wir sind gut aufgestellt — technisch, personell und bei der Ausbildung der Kameraden“, lautete das Fazit im Rechenschaftsbericht für das Jahr 2015 der Freiwilligen Feuerwehr Hohenfelde, den Wehrführer Joachim Hexel vortrug. Die Hohenfelder Feuerwehrleute rückten zu sieben Einsätzen aus: Einmal gab es einen Fehlalarm im Krankenhaus, sechs Mal waren nach Stürmen umgestürzte Bäume oder große, heruntergefallene Äste wegzuräumen.

650 Ausbildungsstunden wurden von den 33 aktiven Wehr-Mitgliedern geleistet. Bei der Arbeit mit der Jugendwehr — sie besteht aus 15 Mädchen und Jungen — kamen noch einmal 690 Stunden dazu. Vier Neuaufnahmen in die Reihen der Aktiven gab es — drei neue Wehrleute kommen aus der Jugendwehr. Ein großes Problem: Es gibt zu wenig Löschwasser in den Dörfern der Gemeinde. Von vier Löschwasserteichen ist einer völlig unbrauchbar, ein anderer nur bedingt nutzbar. Es gab in der Versammlung eine hohe Ehrung, die an einen engagierten Unterstützer der Feuerwehr ging. Bürgermeister Karlheinz Siewert bekam von Andreas Wegener, dem zweiten stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes, die Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes MV in Silber angesteckt. „Wir haben ihn für diese Auszeichnung vorgeschlagen, weil er als Bürgermeister alles in seiner Macht stehende für die Gemeindewehr tut“, so Wehrführer Hexel.

Der Gemeindewehrführer selbst bekam das Brandschutzehrenzeichen in Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr. Helmut Naujokat wurde für 60-jährige Mitgliedschaft in der Wehr geehrt.

 



lwr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelle Beiträge