Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Flucht vor Polizei: Drei Festnahmen

Schwerin/Ludwigslust Flucht vor Polizei: Drei Festnahmen

Als er scih einer Kontrolle entziehen wollte, ist am Sonntag bei Ludwigslust ein Autofahrer von der Straße abgekommen. Zuvor war es bei einer ähnlichen Aktion bereits nahe Schwerin zu einem tödlichen Unfall gekommen.

Schwerin/Ludwigslust. In Westmecklenburg sind am Wochenende zweimal Autofahrer bei Polizeikontrollen mit hoher Geschwindigkeit geflüchtet und dabei verunglückt. Am Sonntag konnten nahe Ludwigslust alle drei Autoinsassen nach ihrer Flucht in einem an die Straße grenzenden Feld unweit des Unfallwagens festgenommen werden, wie ein Polizeisprecher am Montag in Rostock erklärte. Der 27-jährige Autofahrer hatte keinen Führerschein, stand unter Drogeneinfluss und war schon per Haftbefehl gesucht worden. Der Wagen sollte bei Neustadt-Glewe kontrolliert werden.

Erst wenige Stunden vorher war nördlich von Schwerin ein 31 Jahre alter Autofahrer bei der Flucht vor der Polizei tödlich verunglückt. Der Mann hatte in Schwerin die Haltesignale der Beamten ignoriert, raste davon und fuhr auf der wenige Kilometer weiter nördlich bei Klein Trebbow (Kreis Nordwestmecklenburg) frontal gegen einen Baum. Warum der Fahrer - der aus der Region stammt - flüchtete, sei unklar.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frontal gegen Baum geprallt

Ein Krankenwagen sollte einem 59-Jährigen im Emsland eigentlich zur Hilfe eilen - doch auf dem Weg ins Krankenhaus prallt der Wagen gegen einen Baum. Der Patient und zwei weitere Menschen sterben. Immer wieder sind Einsatzfahrzeuge in schwere Unfälle verwickelt.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge