Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Frau bei Brand einer Gartenlaube verletzt

Grimmen Frau bei Brand einer Gartenlaube verletzt

Mit einer schweren Rauchgasvergiftung musste am Sonntagabend eine 60-jährige Frau nach dem Brand einer Gartenlaube im nordvorpommerschen Grimmen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Erste Ermittlungen sprechen für eine fahrlässige Brandstiftung.

Voriger Artikel
Doberaner Wehr setzt auf Teamgeist
Nächster Artikel
Großaufgebot sucht nach Frau (75)

Grimmener Feuerwehrleute löschen den Brand der Gartenlaube.

Quelle: Raik Mielke

Grimmen. Mit einer schweren Rauchgasvergiftung musste am Sonntagabend eine 60-jährige Frau nach dem Brand einer Gartenlaube in Grimmen (Kreis Vorpommern-Rügen) ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Am Abend gegen 20 Uhr wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg der Brand der Laube in der Feldstraße gemeldet. Bei Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei wurde ein Schwelbrand in der circa sechs Quadratmeter großen Gartenlaube festgestellt

Die ersten Ermittlungen sprechen für eine fahrlässige Brandstiftung. Durch die Kriminalpolizei werden weitere Ermittlungen zur Brandursache geführt.

Im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr Grimmen mit 25 Kameraden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 3000 Euro.



Krüger, Anja

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelle Beiträge