Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Frau stirbt bei schwerem Unfall

Bartelshagen II Frau stirbt bei schwerem Unfall

Landesstraße 211 zwischen B105 und Bartelshagen II musste am Freitagmorgen für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Voriger Artikel
Gefährliches Radeln auf der Ostseeallee
Nächster Artikel
Erneut Autounfall mit Straßenbahn

Bei dem schweren Unfall auf der Landesstraße 211 kam eine Frau ums Leben.

Quelle: Feuerwehr Ribnitz-Damgarten

Bartelshagen II. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Landesstraße 211 zwischen der B105 und Bartelshagen II (Vorpommern-Rügen) ist am Freitag eine Frau tödlich verunglückt. Wie die Polizei mitteilte, war die 37-Jährige mit ihrem Skoda gegen 6.25 Uhr in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn und ins Schleudern geraten. Eine 53-jährige Frau kam mit ihrem Opel aus der Gegenrichtung und prallte mit dem Skoda, der ihr quer zur Fahrbahn entgegen schleuderte, zusammen. Der Skoda blieb auf der Fahrbahn liegen.

Der Opel kam im Straßengraben zum Stehen. Kurz nachdem die Fahrerin geborgen worden war, fing das Fahrzeug Feuer. Die 53-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht.

Für die 37-jährige Skoda-Fahrerin kam jede Hilfe zu spät. Nach erfolgloser Reanimation konnte der Notarzt nur noch den Tod der Frau feststellen.

Die L 211 war im Bereich der Unfallstelle mehr als drei Stunden voll gesperrt. Neben zwei Funkstreifenwagen aus den Polizei-Revieren Barth und Ribnitz-Damgarten waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Damgarten, Lüdershagen, Hermannshof und Saal/Hessenburg am Unfallort im Einsatz.

Durch ein Abschleppunternehmen und die Straßenmeisterei wurden ausgelaufene Betriebsstoffe beseitigt. Die Dekra wurde zur Untersuchung des Unfallhergangs hinzugezogen.

Robert Niemeyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mellenthin
In Mellenthin auf der Insel Usedom kam es am Sonntag zu einem Auffahrunfall, bei dem eine Frau leicht verletzt wurde.

In Mellenthin auf der Insel Usedom kam es am Sonntag zu zwei Unfällen auf der B 110. Eine Frau aus Neubrandenburg wurde dabei verletzt.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge