Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Frau will auf Autobahn zur Party radeln

Hagenow Frau will auf Autobahn zur Party radeln

Der Standstreifen der A 24 erschien einer 38-Jährigen als kürzester Weg von Schwerin nach Hamburg. Bei Hagenow wurde sie von der durch Autofahrer alarmierte Polizei gestoppt und auf die Bundesstraße dirigiert.

Voriger Artikel
Ankläger wollen höhere Strafe für Hanfplantagen-Betreiber
Nächster Artikel
Wählergemeinschaft für Polizeistation in der Gemeinde

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Quelle: Friso Gentsch/archiv

Hagenow. Eine Fahrradfahrerin auf dem Weg nach Hamburg hat die Polizei nahe Hagenow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) von der Autobahn geholt. Die 38-Jährige wollte rund 100 Kilometer von Schwerin in die Hansestadt radeln, um dort auf eine Party zu gehen, wie die Beamten am Montag mitteilten. Auf dem kürzesten Weg sei sie in Bandenitz auf die A24 aufgefahren und habe dort den Standstreifen genutzt.

Autofahrer riefen die Polizei und eine Streifenwagenbesatzung dirigierte die Schwerinerin zur nächsten Bundesstraße. Der Zwischenfall ereignete sich bereits am Samstagabend.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Trickbetrüger haben ein Rentnerehepaar aus Wismar um 20 000 Euro gebracht. (Symbolfoto)

Ein Seniorenehepaar aus Wismar erhielt am Dienstag einen Anruf von vermeintlichen Polizisten.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge