Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Fuchs löst Autounfall auf der A20 aus

Grevesmühlen Fuchs löst Autounfall auf der A20 aus

Weil er einem Fuchs ausweichen wollte, hat sich ein Autofahrer mit seinem Wagen auf der Autobahn überschlagen.

Voriger Artikel
Männer bewerfen Gebäude der Polizei
Nächster Artikel
Hafen wegen Diesel im Wasser gesperrt

Am Sonntag ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der A20.

Quelle: Carsten Rehder/dpa

Grevesmühlen. Der Zusammenstoß eines Ford Mondeos mit einem Fuchs am Sonntag auf der A 20 endete für den Fahrer im Krankenhaus. Der 25-Jährige wurde dabei schwer aber nicht lebensbedrohlich verletzt, teilte die Polizei mit.Der Verkehrsunfall ereignete sich gegen 8.45 Uhr zwischen den Anschlussstellen Schönberg und Grevesmühlen in Fahrtrichtung Rostock. Nach der Kollision mit dem Fuchs kam der Wagen des 25-Jährigen nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach, durchbrach den Wildschutzzaun und kam etwa fünf Meter weiter am Fuße der Böschung zum Stehen. Der Fahrer konnte allein das Fahrzeug verlassen und wurde dann von Ersthelfern betreut bis die Rettungskräfte am Unfallort eintrafen. Mit schweren Verletzungen wurde der junge Mann umgehend ins Krankenhaus eingeliefert.Infolge des Unfalls kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. So wurde im Bereich der Unfallstelle die rechte Fahrspur für etwa zwei Stunden gesperrt. Gegen 11 Uhr konnte die Sperrung schließlich aufgehoben werden, nachdem die Bergung des Autos beendet worden war.

Michael Prochnow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Noch ein Vermisster

Brände, Explosionen und in der Folge Tote, Verletzte und Vermisste. Nach dem Unglück beim Chemieriesen BASF gibt es viele Fragen und noch wenige Antworten. Die Ursachenforschung wird Zeit in Anspruch nehmen.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge