Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Fünf Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

Martenshagen Fünf Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

Bei dem Unglück auf der B105 zwischen Löbnitz und Martenshagen wurden auch drei Jugendliche verletzt. Die Straße musste für mehr als eine Stunde voll gesperrt werden.

Voriger Artikel
Gestohlener Transporter ausgebrannt im Wald gefunden
Nächster Artikel
Giftköder in Zingst und Saal ausgelegt

Fünf Menschen wurden bei einem Verkehrsunfall zwischen Löbnitz und Martenshagen schwer verletzt.

Quelle: Friso Gentsch / Dpa

Martenshagen. Bei einem Verkehrsunfall auf der B105 zwischen Löbnitz und Martenshagen im Landkreis Vorpommern-Rügen sind Sonntagmittag fünf Menschen schwer verletzt worden. Darunter befinden sich nach Polizeiangaben die beiden Fahrzeugführer und drei Jugendliche im Alter von 13 und 16 Jahren. Ein 57-Jähriger wollte mit seinem VW die B105 überqueren, übersah dabei aber einen Opel, sodass es zum Zusammenstoß kam.

 

Die fünf Verletzten kamen mit Rettungswagen ins Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von 10 000 EUR. Die B105 musste in diesem Bereich für mehr eine Stunde voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde durch die eingesetzten Beamten des Polizeireviers Barth umgeleitet.

oz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neustadt-Glewe
Auf einem Rastplatz der A24 kam es zu einem Unfall.

Der 28-jährige Fahrer hat am Samstag nahe Neustadt-Glewe (Landkreis Ludwigslust-Parchim) offenbar die Geschwindigkeit seines 260 PS starken Mietwagens unterschätzt.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge