Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Geflügelpest hat Rerik erreicht

Rerik Geflügelpest hat Rerik erreicht

Drei Wildvögel mit H5N8-Virus infiziert. Landkreis verfügt Sperrbezirk und Beobachtungsgebiet.

Voriger Artikel
Herrenloser Koffer in Wäscherei gefunden
Nächster Artikel
Helikoptereinsatz nach Horror-Crash bei Rakow

Reger Vogelzug: Dieser Tage fliegen jede Menge Graugänse über das Salzhaff bei Pepelow.

Quelle: Thomas Hoppe

Rerik. Der Geflügelpest-Virus H5N8 ist jetzt auch im Landkreis Rostock angekommen: „Die Proben von einem toten Schwan und zwei weiteren verendeten Wildvögeln in Rerik enthielten das hochansteckende Virus“, sagte Landkreis-Sprecher Michael Fengler am Freitag. „Im Umkreis von drei Kilometern um den Fundort wird mit sofortiger Wirkung ein Geflügelpest-Sperrbezirk festgelegt.“ Der Umkreis von zehn Kilometern sei ab sofort ein Geflügelpest-Beobachtungsgebiet.

Die toten Wildvögel wurden in Rerik aufgefunden, Mitarbeiter des Veterinäramtes des Landkreises Rostock nahmen daraufhin Proben und ließen diese umgehend untersuchen. „Der drei Kilometer große Geflügelpest- Sperrbezirk betrifft die Orte Stadt Rerik, Neu Gaarz, Paarzer Hof, Garvsmühlen und Blengow“, so Fengler. „Hier liegen 23 Geflügelhaltungen."

Zum Geflügelpest-Beobachtungsgebiet gehören unter anderem das Ostseebad Rerik mit den Orten Meschendorf, Roggow und Russow, der Stadtteil Kühlungsborn-West, in Kröpelin die Orte Wichmannsdorf und Horst, die Gemeinde am Salzhaff mit den Orten Pepelow, Klein Strömkendorf, Rakow, Teßmannsdorf sowie Neubukow mit Neubukow Stadt, Malpendorf und Spriehusen. Im Beobachtungsgebiet befinden sich 230 Geflügelhaltungen.

Das Salzhaff ist ein bevorzugtes „Schlafgewässer“ für Zugvögel, sagt der Reriker Vogelkundler Klaus Große. Tagsüber fressen sich Tausende Schwäne, Wildenten und Gänse auf Feldern der Region satt, um Kraft für den Zug zu tanken.

Lennart Plottke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen

Gänse und Schwaan ziehen ins Haus/ Besucher können trotzdem alle Bewohner beobachten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge