Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Geiselnahme im Bus: Polizei übt den Ernstfall

Schmarl Geiselnahme im Bus: Polizei übt den Ernstfall

LKA-Spezialeinheit stellt Einsatz in Schmarl nach

Voriger Artikel
Erwischt: Duo mit Cannabis und Messer im Café
Nächster Artikel
Fahrlehrer fordern begleitetes Autofahren mit 16

Eine Spezialeinheit der Polizei pirscht sich an.

Quelle: Stefan Tretropp

Schmarl. Eine Spezialeinheit des Landeskriminalamtes MV hat in Rostock den Ernstfall geprobt. Auf dem Busbetriebshof der Rostocker Straßenbahn AG (RSAG) in Schmarl wurde eine Gefahrenlage in einem Linienbus nachgestellt. So etwas gehöre zur regelmäßigen Ausbildung der Spezialeinheiten, bestätigt Sprecher Michael Schuldt. Details nannte er nicht.

In Tarnanzügen pirschten sich mehrere Polizisten durch eine angrenzende Gartenanlage an den Bus heran. Andere lagen mit Tarnnetz im Gebüsch. Weitere sicherten die Szenerie. Fest im Visier hatten sie einen Bus, in dem eine Geiselnahme nachgestellt wurde. „Übungen dieser Art sind Standard bei uns“, so Schuldt.

Von st

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

Die Zahl der kleineren Verstöße auf dem Wasser nimmt ab. Im vergangenen Jahr haben die Beamten der Wasserschutzpolizeiinspektion Stralsund 1385 entsprechende Anzeigen aufgenommen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge