Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Geldautomat sollte gesprengt werden

Rerik Geldautomat sollte gesprengt werden

Am Sonntag gegen 6.20 Uhr sollen Unbekannte versucht haben, einen Geldautomaten in der Reriker Ospa-Filiale zu sprengen. Ohne Erfolg. Doch der Automat ist vorrübergehend außer Betrieb.

Voriger Artikel
Polizei stellt 22-jährigen Dieb
Nächster Artikel
Radler verletzt sich bei Unfall am Kopf

Brandspuren am Reriker Ospa-Geldautomaten.

Quelle: Thomas Hoppe

Rerik. Der Geldautomat in der Reriker Ostseesparkassen-Filiale am Parkplatz sollte Sonntagmorgen offenbar gesprengt werden. Brandspuren ziehen sich von der äußeren Gebäudeecke, durch den Automatenraum bis zum Geldschlitz.  Doch die mutmaßlichen Gelddiebe hatten keinen Erfolg, offenbar wirkte nach OZ-Informationen eine spezielle Vorrichtung der Bank gegen solche Versuche. Trotzdem muss die Ospa Brandschäden beklagen und die Kunden, die gestern den Automaten aufsuchten, bekamen kein Geld. Das Gerät musste vorübergehend außer Betrieb genommen werden.

Thomas Hoppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Verspäteter Sicherheitscheck
Koran-Verteilaktion „Lies!“ in Frankfurt am Main. Laut einem Medienbericht soll der psychologische Betreuer des 13-jährigen mutmaßlichen Bombenbauers an einer solchen Aktion teilgenommen haben.

Der Fall ist bundesweit einmalig: Ein 13-Jähriger muss nach einem versuchten Anschlag sicher untergebracht werden. Beim Bemühen um Resozialisierung kommt es zu einer krassen Panne: Ein mutmaßlich islamistischer Psychologe wird für ihn eingestellt.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge