Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Graffiti-Sprayer verschandeln Bahnhofsgebäude

Gelbensande Graffiti-Sprayer verschandeln Bahnhofsgebäude

Auf einer Fläche von 60 Quadratmetern haben Unbekannte Schriftzeichen und Sprüche gesprüht. Die Polizei sucht nach Hinweisen.

Voriger Artikel
Übergriff auf Siebenjährige
Nächster Artikel
Betrüger nutzt Verkaufsportal für Fahrzeuge

Knapp 60 Quadratmeter am Gelbensander Bahnhofsgebäude wurden besprüht.

Quelle: Jens Wagner

Gelbensande. An einem Bahnhofsgebäude in Gelbensande haben Unbekannte am Wochenende fast alle freien Flächen beschmiert. Die Täter konnten unentdeckt entkommen, die Polizei sucht nach Hinweisen. Die Zahl der erfassten Fälle im Landkreis Rostock ist hingegen in den vergangenen Jahren zurückgegangen.

Verschiedene, knapp einen bis zwei Meter große, Schriftzeichen in den Farben Schwarz, Silber und Blau sind an der gelben Fassade zu sehen, dazu „FCH“ und „Terror und Randale“. Insgesamt wurde das Gebäude an drei Außenwänden besprüht. Laut Polizei war es eine Fläche von knapp 60 Quadratmetern. Wie viel das Beseitigen nun kosten wird, wird derzeit noch ermittelt. Die Polizei hofft nun auf Informationen aus der Bevölkerung.

Die Polizei spicht dennoch von einem Rückgang der Straftaten. Waren es im Bereich der Polizeiinspektion Güstrow im Jahr 2014 noch 265 Fälle, sank diese Zahl im vergangenen Jahr auf 204.

Von oz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

Jahresstatistik 2015 gestern in der Polizeiinspektion Stralsund vorgestellt / Fallzahlen gesunken / Aufklärungsquote von 62 Prozent liegt über dem Landesdurchschnitt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge