Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Haft- und Jugendstrafen für Raub an Prostituierter

Rostock Haft- und Jugendstrafen für Raub an Prostituierter

Nach Überzeugung des Gerichts hatten die drei Männer im Februar eine ungarische Prostituierte in ihrer Rostocker Wohnung ausgeraubt und mit einem Messer bedroht.

Voriger Artikel
Autos auf dem Fischland und dem Darß aufgebrochen
Nächster Artikel
Einbruch in Kaufhaus: Diebe werfen Tür mit Gullydeckel ein

Das Schild am Landgericht Rostock (Mecklenburg-Vorpommern).

Quelle: Bernd Wüstneck/archiv

Rostock. Im Rostocker Prozess um einen Raub an einer Prostituierten sind drei Männer zu Haft- und Jugendstrafen verurteilt worden. Die Richter des Landgerichts Rostock verurteilten den 30-jährigen Hauptangeklagten wegen gemeinschaftlich begangenen schweren Raubes zu sechseinhalb Jahren Gefängnis. Die beiden 19 und 20 Jahre alten Angeklagten wurden zu jeweils eineinhalb Jahren Jugendstrafe verurteilt, die zur Bewährung ausgesetzt wurden.

Nach Überzeugung des Gerichts hatten die Männer im Februar eine ungarische Prostituierte in ihrer Rostocker Wohnung ausgeraubt und mit einem Messer bedroht. Der Wert der Beute habe insgesamt 2890 Euro betragen, die der 30-Jährige neben den Kosten des Verfahrens ebenfalls begleichen muss. Die Verteidigung hatte jeweils Freisprüche gefordert, die Staatsanwaltschaft achteinhalb Jahre Haft für den ältesten Verurteilten und jeweils zweieinhalb Jahre für die beiden Jüngeren.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Vergiftete Ware
Einkaufswagen vor einer Lidl-Filiale in Herten.

Zwei Erpresser fordern von Lidl fünf Millionen Euro. Um den Druck zu erhöhen, deponieren sie vergiftete Waren in verschiedenen Filialen. Das Gericht hat nun das Urteil gesprochen.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge