Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Haftantrag gegen 53-Jährigen nach Tötungsdelikt

Bergen Haftantrag gegen 53-Jährigen nach Tötungsdelikt

Familiendrama in Bergen: Ein Mann hat eine 41-Jährige am Mittwoch während eines Streits attackiert und tödlich verletzt.

Voriger Artikel
Ein Toter und mehrere Schwerverletzte bei Unfällen im Osten
Nächster Artikel
Hausverbot bei Prozess um Messerstecherei nach Facebook-Streit

Die Tat geschah in diesem Bergener Mehrfamilienhaus.

Quelle: Uwe Driest

Bergen. Nach dem mutmaßlichen Familiendrama in Bergen auf der Insel Rügen hat die Staatsanwaltschaft Stralsund am Donnerstag Haftantrag wegen des Verdachts auf Totschlag gegen einen 53-Jährigen gestellt. Es werde davon ausgegangen, dass der Mann seine 41 Jahre alte Frau erstochen hat, sagte Staatsanwalt Martin Cloppenburg. Der mutmaßliche Täter habe sich zunächst nicht zur Tat geäußert.

Die Staatsanwaltschaft geht nach ersten Erkenntnissen von einer Beziehungstat aus. Demnach soll es zwischen den Ehepartnern bereits in der Vergangenheit zu Streitigkeiten gekommen sein. Die beiden haben drei gemeinsame Kinder im Alter von 8, 16 und 24 Jahren. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft sollte das Amtsgericht Stralsund voraussichtlich noch am Donnerstag über einen Haftbefehl entscheiden.

Eine Frau hatte am Mittwoch den Vorfall beobachtet und die Polizei alarmiert. Die Beamten nahmen den mutmaßlichen Täter noch am Tatort fest. Ärzte versuchten die Frau zu retten, sie erlag den Angaben zufolge jedoch im Krankenhaus ihren Verletzungen.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wittenburg
Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht.

Bei dem Einbruch im mecklenburgischen Wittenburg entstand auch erheblicher Sachschaden.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge