Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Handwerker stürzen in Fahrstuhlschacht

Kisdorf Handwerker stürzen in Fahrstuhlschacht

Zwei Männer sind am Montagmorgen bei Arbeiten in einen zwölf Meter tiefen Fahrstuhlschacht gestürzt. Ein 32-Jähriger aus MV erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen.

Voriger Artikel
Drogendelikte rund um Goa-Festival
Nächster Artikel
Polizei warnt: Trickbetrüger in MV unterwegs

Zwei Männer sind am Montagmorgen bei Arbeiten in einen zwölf Meter tiefen Fahrstuhlschacht gestürzt (Symbolbild).

Quelle: Friso Gentsch

Kisdorf. Bei einem schweren Arbeitsunfall sind zwei Handwerker in Kisdorf (Schleswig-Holstein) teils lebensgefährlich verletzt worden. Die Männer im Alter von 32 und 51 Jahren seien am Montagmorgen aus zunächst ungeklärter Ursache in den zwölf Meter tiefen Fahrstuhlschacht eines Rohbaus gestürzt, teilte die Polizei mit. Der 32-Jährige aus Mecklenburg-Vorpommern erlitt lebensgefährliche, sein Arbeitskollege schwere Verletzungen. Beide wurden zur Behandlung in nahe gelegene Krankenhäuser gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Saal
Der Surfer wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in das Uniklinikum Greifswald geflogen.

Ein Mann ist am Freitag mit seinem Kite von einer Windböe gegen zwei Autos geschleudert worden. Zwei Berliner waren mit einem unmanövrierbaren Boot im Greifswalder Bodden unterwegs.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge