Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° stark bewölkt

Navigation:
Hanseklinikum eröffnet neue Notaufnahme

Stralsund Hanseklinikum eröffnet neue Notaufnahme

3,4 Millionen Euro hat die neue Notfallambulanz in Stralsund gekostet. Sie ist mit mehr als 600 Quadratmetern doppelt so groß wie die alte Station.

Voriger Artikel
Radler auf Stadtautobahn angefahren
Nächster Artikel
Mutter und Kleinkind nach Unfall ins Krankenhaus

Der Chefarzt der Unfallchirurgie, Dr. Bernhard Fortmeier, richtet eine OP-Leuchte im Schockraum der neuen Notaufnahme in Stralsund.

Quelle: Alexander Müller

Stralsund. Das Helios Hanseklinikum in Stralsund hat über 3,4 Millionen Euro in den Neubau einer Notaufnahme investiert. Am Montag wurde sie im Krankenhaus am Sund offiziell eröffnet. Am Dienstagnachmittag können die ersten Patienten behandelt werden. Geschäftsführer Robert Möller: „Wer die ehemalige Notaufnahme kennt, der weiß, dass wir einen Quantensprung gemacht haben.“ Die neue Notfallambulanz bietet auf über 600 Quadratmetern mehr als doppelt so viel Platz wie die alte.

 

Von Miriam Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolgast
Erneut hatte die Bürgerinitiative für den kompletten Erhalt des Kreiskrankenhauses Wolgast zu einer Mahnwache aufgerufen, diesmal am Fischmarkt. Dort fand am Mittwoch eine Veranstaltung der SPD-Landtagfraktion statt.

SPD trifft sich zur 13. Auflage ihrer Demografiegespräche unter dem Motto „Gutes Leben im Alter“ / BI: Für junge Familien falle ein für sie wichtiger Aspekt der Lebensqualität weg

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge