Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Hells Angels ohne Bike und Führerschein

Rostock Hells Angels ohne Bike und Führerschein

Rund 20 Mitglieder zählt die Rockergruppe in Rostock - die Polizei hat alle im Blick.

Voriger Artikel
Radfahrer lebensgefährlich verletzt – Polizei sucht Zeugen
Nächster Artikel
Männer züchten Hanf in Wohnung

Bis vor einigen Jahren hatten die Rostocker Rocker ihr Domizil in diesem Gebäude am Petridamm. 2012 war der Schriftzug „Hells Angels“ entfernt worden.

Quelle: Hartmut Klonowski

Rostock. Sie fahren typischerweise Harley-Davidson-Motorräder und tragen Kutten mit dem geflügelten Totenkopf – doch von den etwa 20 Rostocker Hells Angels haben viele gar kein Bike, einige nicht mal den Führerschein.

Das macht sie nicht ungefährlicher: Das Landeskriminalamt rechnet die „Hells Angels“ der Hansestadt der organisierten Kriminalität zu. Die Rockergruppierung fällt durch kriminelle Aktivitäten auf, mit denen die Mitglieder ihr Leben finanzieren.

„Alle sind polizeibekannt, zum Teil vorbestraft“, sagt Jörg Schönfeld, der das zuständige Fachkommissariat bei der Kriminalpolizeiinspektion (KPI) Rostock leitet. Ob Körperverletzung, Nötigung, Beleidigung, Rauschgiftvergehen – die Liste der Straftaten, die den Mitgliedern des Rockerclubs angelastet wird, ist lang. „Sie sind im Rotlicht sehr aktiv, betreiben eigene Model-Wohnungen in der Stadt“, sagt der Erste Kriminalhauptkommissar. In Thulendorf bei Sanitz hätten die „Hells Angels“ 2014 versucht, ein Edelbordell aufzuziehen, das letztendlich am Widerstand der Gemeinde scheiterte.

 



Klaus Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stadtmitte
Bis vor einigen Jahren hatten die „Hells Angels“ ihr Domizil am Petridamm.

Rund 20 Mitglieder zählt die Rockergruppe in Rostock / Polizei hat Charter im Blick

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge