Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Heuballen bei Bossin gestohlen

Bossin Heuballen bei Bossin gestohlen

Geschädigter meldet Verdächtigen bei der Polizei, die aber nichts findet

Bossin. Von einem Feld zwischen Dargen und Bossin sind 15 Heuballen verschwunden. Laut Polizei liegt der Schaden bei rund 400 Euro. Wie der Geschädigte, Landwirt Dirk Bernd aus Bossin, auf Nachfrage informierte, sind die Heuballen „im Zeitraum von Donnerstag bis samstagsfrüh verschwunden. Ich habe bei der Polizei Anzeige erstattet“, so Bernd gegenüber der OZ. Der Landwirt sei am Wochenende in den Kaiserbädern unterwegs gewesen und hätte seine Ballen auf einem Grundstück gesehen. Daraufhin informierte er die Polizei. „Sie wollten nur kommen, wenn ich mir zu 99 Prozent sicher bin“, sagt Dirk Bernd und ärgert sich über die Untätigkeit der Polizei. Bernd Nabert, Leiter des Polizeireviers Heringsdorf, weist den Vorwurf zurück. Er kennt die Anzeige und den Hinweis auf den möglichen Verdächtigen. „Wir sind der Sache nachgegangen. Die gestohlenen Ballen waren mit einer gelb-grünen Markierung versehen. Die von uns kontrollierten Bunde waren grün-orange markiert, die gekauft worden sind. Wir haben eine Bestätigung vom Verkäufer“, so Nabert.

hni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwerin
Immer häufiger wertet die Polizei bei Ermittlungen Daten von Funktelefonen, Smartphones und Tablets aus.

Die Zahl der Funkzellenabfragen hat sich seit 2011 fast verzehnfacht. Es gibt keine Angaben zum Erfolg der Maßnahmen.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge