Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Hochwasser: Pegel stand bei 1,10 Meter über normal

Stralsund Hochwasser: Pegel stand bei 1,10 Meter über normal

Der erste Herbststurm ging in Stralsund laut Polizei ohne Schäden ab.

Voriger Artikel
35-Jähriger zieht vor Gericht skurrile Show ab
Nächster Artikel
Ausweichmanöver: Autofahrerin auf Rügen schwer verletzt

Hochwasser im Stralsunder Hafen.

Quelle: Christian Rödel

Stralsund. Der erste große Herbststurm des Jahres am Mittwoch und in der Nacht zum Donnerstag, der auch der Hansestadt ein kräftiges Hochwasser gebracht hatte, ging laut Polizei in Stralsund ohne nennenswerte Schäden ab. Die meisten Leute hatten sich offenbar auf die Sturmwarnung gut eingestellt und waren am Abend zu Hause geblieben.

 

„Wir hatten eine ungewöhnlich ruhige Verkehrslage“, sagte am Donnerstag der Leiter des Polizeihauptreviers Stralsund, Dietmar Grotzky. Auch der Wasserschutzpolizei wurden keine größeren Schäden gemeldet. Laut eines Sprechers der Behörde hatte der Pegel seinen Höchststand um 21.22 Uhr erreicht und betrug 1,10 Meter über normal. Das hielt bis 21.47 Uhr an. Danach ging der Pegel bereits wieder zurück.

Marlies Walther

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
PP Neubrandenburg

Am 01.10.2016 gegen 15:50 Uhr teilte eine 52-jährige Frau aus Jarmen der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg mit, dass soeben ein unbekannter ...

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge