Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Holzunterstand ging in Flammen auf

Stralsund Holzunterstand ging in Flammen auf

Am Donnerstagabend gab es in der Hansestadt ein erneutes Feuer. Die Polizei in Stralsund ermittelt wegen Brandstiftung.

Voriger Artikel
Briefkästen gesprengt
Nächster Artikel
Netto-Laster verursacht stundenlange Sperrung

Erneut hat es in Stralsund am Donnerstag gebrannt. Diesmal war es ein Holzunterstand.

Quelle: fotolia

Stralsund. Erneut hat es in der Hansestadt gebrannt: Am Donnerstag um 22.50 Uhr wurde über die Rettungsleitstelle des Landkreises Vorpommern-Rügen Feuer in einem vermutlich leer stehenden Gebäude in der Gerhart-Hauptmann-Straße gemeldet. Der vermeintliche Brandort entpuppte sich als ein Holzunterstand mit den Ausmaßen 15 mal 3 Metern, in dem Holz gelagert wurde. Personen sind nicht verletzt worden. Auch die Wohngebäude wurden vom Feuer nicht beschädigt. Der entstandene Schaden beträgt rund 4000 Euro.

Die Kriminalpolizei Stralsund hat die Ermittlungen wegen des Verdachtes auf Brandstiftung aufgenommen.Bereits am Anfang der Woche hatte es im Stadtteil Andershof drei Brände gegeben. Die mutmaßlichen Brandstifter im Alter von 20 Jahren hatte die Polizei geschnappt.

Von Walther, Marlies

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelle Beiträge