Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Hotelkeller geflutet: Langer Einsatz für Feuerwehr

Prerow Hotelkeller geflutet: Langer Einsatz für Feuerwehr

Bis zu zwei Meter hoch stand das Wasser in den Prerower Kellerräumen / Rund sechs Stunden waren die Einsatzkräfte vor Ort

Voriger Artikel
Alkoholisierter Fußball-Fan verletzt zwei Polizisten
Nächster Artikel
Bettler bekommen Platzverweis

Stundenlang waren die Kameraden aus Prerow mit dem Abpumpen des Wassers beschäftigt.

Prerow. Kellerüberflutung in einem Prerower Hotel: Zu einem Hilfeleistungseinsatz sind die Prerower Feuerwehrleute am Freitag gegen 9.45 Uhr ausgerückt. Wie die Feuerwehr jetzt mitteilte, war in dem Hotel beim Befüllen des Außenpools ein Defekt aufgetreten, wodurch der gesamte Keller geflutet wurde. Das Wasser stand zwischen 1,60 Meter bis 2 Metern hoch in den Räumen.

Das erste Problem für die Wehrleute an der Einsatzstelle war der Zugang zum Keller. Durch den Wasserdruck konnten die Einsatzkräfte die Tür nicht öffnen. Mit mobilem Schere/Spreizer-Kombigerät verschafften sie sich Zutritt. Nun konnten die Kameraden in Überlebensanzügen ihre elektrischen Pumpen effektiv einsetzen. „Wir pumpten das Wasser zunächst in den Pool und benutzten diesen als Puffer. Da die Kapazität des Pools aber nicht ausreichen würde, setzten wir nach Rücksprache mit dem Abwasserzweckverband Darß parallel unsere TS-8 Pumpe ein, um das Wasser ins Abwassernetz zu pumpen“, informiert Heiko Wendt von der Freiwilligen Feuerwehr Prerow. Dort trat das nächste Problem auf: Nach ein paar Minuten lief der Schacht über, da die Leistung der Pumpen des Abwasserzweckverbandes nicht ausreichten. Es mussten daraufhin einige hundert Meter Schlauchleitungen verlegt werden, um letztlich in drei Abwasserschächte gleichzeitig zu pumpen. Gegen 16 Uhr war der Keller dann so weit leergepumpt, dass zumindest ein Drittel der Räumlichkeiten in normalen Gummistiefeln betreten werden konnte.

Rund sechs Stunden waren die Feuerwehrleute im Einsatz. Die restlichen Pumparbeiten wurden vom Hausmeister des Hotels fortgesetzt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stellshagen

Brand entstand vermutlich bei Wartungsarbeiten am Kessel in dem Gebäude am Gutshaus Stellshagen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge