Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Katamaran kentert in Wismarbucht

Wismar Katamaran kentert in Wismarbucht

Über einen gekenterten Segelkatamaran vor Timmendorf ist die Wasserschutzpolizei Wismar am Sonnabend gegen 12.35 Uhr informiert worden.

Wismar. Über einen gekenterten Segelkatamaran vor Timmendorf ist die Wasserschutzpolizei Wismar am Sonnabend gegen 12.35 Uhr informiert worden. Aus noch unbekannter Ursache kam es bei einem Wendemanöver zu dem Unfall. Die drei Segler blieben unverletzt. Allerdings gestaltete sich die Rettung aufgrund des starken Windes und Seeganges mit bis zu einen Meter hohen Wellen etwas schwierig. Die Seenotleitung Bremen setzte das Rettungsboot „Günter Schöps“ ein. Ein Segler vor Ort half ebenso wie das Team des im Hafen von Timmendorf stationierten Lotsenbootes „Schnatermann“. Nachdem die „Günther Schöps“ die Segler an Land gebracht hatte, übernahm sie auch die Bergung des Katamarans.

Ein havariertes Sportboot wurde der Wasserschutzpolizei am Freitag gegen 16.40 Uhr gemeldet. Der Bootführer geriet aufgrund von Unkenntnis in Höhe des Yachtclubs in Wendorf in den Flachwasserbereich und dann auf Grund. Der Motor fiel aus. Das Boot trieb durch den starken Wind in Richtung Tonnenhof, sodass ein auslaufendes Schiff kurzzeitig seinen Kurs ändern musste. Auch in diesem Fall barg die „Günther Schöps“ den Havaristen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lutheran
Nach einem Einsatz eines Mobilen Einsatzkommandos (MEK) der Polizei stehen am 12.02.2016 Autos auf einer Straße in Lutheran (Mecklenburg-Vorpommern). Bei dem Einsatz wurde ein Mann lebensgefährlich am Kopf von einem Schuss verletzt.

Die Staatsanwaltschaft hat einen 27-Jährigen angeklagt, der sich in Lutheran (Ludwigslust-Parchim) angeblich einem Polizeieinsatz von einem Hamburger Spezialeinsatzkommando widersetzt haben soll. Der Mann wurde bei dem Vorfall schwer verletzt.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge