Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kerzenwachs qualmt auf dem Herd

Grimmen Kerzenwachs qualmt auf dem Herd

Alarm im Stadtgebiet Südwest: Feuerwehr muss Tür im vierten Stock aufbrechen

Voriger Artikel
Alkoholisierter Fußball-Fan verletzt zwei Polizisten
Nächster Artikel
Bettler bekommen Platzverweis

Gimmener Feuerwehrleute gestern bei ihrem Einsatz in der Orenburger Straße.

Quelle: Raik Mielke

Grimmen. Ein Großaufgebot der Grimmener Feuerwehr wird gestern Vormittag zu einem Einsatz in einem Mehrfamilienhaus im Stadtgebiet Südwest gerufen. Gegen 10.30 Uhr heulen die Sirenen auf den Dächern der Stadt. In der Orenburger Straße haben Anwohner das Signal eines Rauchmelders gehört und die Feuerwehr gerufen. „Das Ding hat schon eine halbe Stunde gepiept, aber es ist kein Rauch zu sehen“, beschreibt ein Anwohner. Grimmens Wehrführer Olaf Clasen wird beim Eintreffen bereits von der Polizei in Empfang genommen. Der Beamte erklärt, dass niemand die Tür öffnet. Da zu diesem Zeitpunkt nicht klar ist, was den Brandmelder ausgelöst hat, entschließt sich die Einsatzleitung sehr schnell, die Tür gewaltsam zu öffnen. An der Giebelseite des Wohnblocks treffen derweil immer mehr Fahrzeuge der Löschkräfte ein. Feuerwehrleute mit Atemschutzgeräten bereiten sich auf den Einsatz vor, andere rollen Schläuche aus. In der vierten Etage ist es den Rettern inzwischen gelungen, die Tür aufzubrechen. In der Wohnung befindet sich keine Person. Trotzdem ist der Brandmelder nicht grundlos angesprungen. Nach OZ-Informationen hat der Bewohner wohl auf dem Herd versucht, in einem Topf Kerzen zu schmelzen. „Der Inhalt ist übergekocht und hat auf der Herdplatte für die Rauchentwicklung gesorgt“, erklärt Olaf Clasen. Wo sich der Bewohner aufhielt, als auf seinem Herd das Kerzenwachs überkochte, ist noch nicht bekannt.

rm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stellshagen

Brand entstand vermutlich bei Wartungsarbeiten am Kessel in dem Gebäude am Gutshaus Stellshagen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge