Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Kettenbagger steckt im Achterwasser vor Usedom fest

Loddin Kettenbagger steckt im Achterwasser vor Usedom fest

Bei Arbeiten vor dem Hafen von Loddin ist das 24 Tonnen schwere Fahrzeug gesunken.

Voriger Artikel
Zwei Verletzte nach Bus-Vollbremsung
Nächster Artikel
Loddin: Bagger steckt im Achterwasser fest

Der fast vollständig versunkene Bagger vor Loddin.

Quelle: Tilo Wallrodt

Loddin. Die Bergung eines Kettenbaggers, der unmittelbar vor dem Hafen von Loddin auf Usedom (Landkreis Vorpommern-Greifswald) in sein eigenes Baggerloch gerutscht war, ist am Wochenende misslungen. Ein weiterer zur Hilfe gerufener Bagger, konnte nach Angaben der Einsatzkräfte den 24 Tonnen schweren Koloss nicht aus der misslichen Lage befreien. Unter großen Schwierigkeiten brachte er die Schaufel an Land.

Die Wasserschutzpolizei berichtete, dass bisher keine Betriebsstoffe ausgetreten seien. Die Rettungsaktion fand vor den Augen zahlreicher Schaulustiger statt.

Der Fahrer hatte sich bei dem Unfall am Freitagnachmittag retten können. Nach Erkenntnissen von Tauchern steckt der Bagger fast komplett mit dem Unterteil im schlammigen Untergrund fest.



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelle Beiträge