Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Kind wird bei Unfall auf B194-Kreuzung schwer verletzt

Grimmen Kind wird bei Unfall auf B194-Kreuzung schwer verletzt

Am Freitagmorgen stießen bei Grimmen ein Pkw und ein Kleintransporter zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto gegen ein weiteres Fahrzeug geschleudert. Insgesamt wurden drei Personen verletzt.

Voriger Artikel
Enkeltrick: Grimmenerin um über 20000 Euro betrogen
Nächster Artikel
Unaufmerksamkeit führte zu Ausparkunfall

Drei Menschen sind am Freitagmorgen bei einem Unfall bei Grimmen verletzt worden. (Symbolfoto)

Quelle: Tilo Wallrodt

Grimmen. Drei Menschen sind am Freitagmorgen bei einem Unfall bei Grimmen verletzt worden, darunter ein neun Jahre altes Kind schwer. Wie die Polizei mitteilte, wollte ein 54-jähriger Autofahrer auf der Straße Zum Rauhen Berg vom Gewerbegebiet in Richtung Grimmen fahren. Dabei übersah er offenbar einen auf der Bundesstraße 194 von rechts kommenden Kleintransporter, der in Richtung Barkow unterwegs war. Beide Fahrzeuge stießen gegen 7 Uhr zusammen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw im Kreuzungsbereich gegen ein anderes Auto geschleudert, das sich auf der Abbiegespur in Richtung Stralsund befand.

Die Fahrer der beiden Pkw wurden leicht verletzt, das Kind aus dem Auto des 54-Jährigen erlitt schwere Verletzungen. Die drei Insassen kamen in ein Krankenhaus.

Die Fahrbahn wurde vorübergehend gesperrt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf 13 000 Euro.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Glewitz
Ein Streifenwagen der Polizei.

Ein Pkw-Anhänger-Gespann wurde am Sonnabend auf der Landstraße 27 zwischen Glewitz und Voigtsdorf (Landkreis Vorpommern-Rügen) von einer Windböe erfasst und überschlug sich. Beide Insassen blieben unverletzt.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge