Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Kinder mit Quad auf Dorfrundfahrt

Kirch Baggendorf Kinder mit Quad auf Dorfrundfahrt

Einem Mädchen und einem Jungen wurden wohl die Runden auf einem Eigenheimgelände in Kirch Baggendorf (Vorpommern-Rügen) zu klein. Sie entschieden sich für eine Fahrt durch den Ort. Zum Leidwesen des Halters der Fahrzeuge - ihn erwartet eine Anzeige.

Voriger Artikel
Diskobesucher gerät mit Türsteher in Streit
Nächster Artikel
Diebstahl auf dem Friedhof

Kinder dürfen lediglich außerhalb des öffentlichen Straßenverkehr mit Quads fahren.

Quelle: Gert Nitzsche/oz-Archiv

Kirch Baggendorf. Weil zwei Kinder – ein siebenjähriges Mädchen und ein neunjähriger Junge – am Samstagabend mit Quads in Kirch Baggendorf (Landkreis Vorpommern-Rügen) unterwegs waren, muss sich der Halter der Fahrzeuge auf eine Anzeige einstellen.

Wie die Polizei am Montag informierte hätten die Quads keine Betriebserlaubnis und dürften deshalb nicht im öffentlichen Straßenverkehr gefahren werden. Laut Aussage der Eltern gegenüber der Beamten seien die Kinder zuvor lediglich auf Privatgelände unterwegs gewesen. Der Hof schien ihnen dann wohl zu klein geworden zu sein.

Auf Sicherheit waren die Kinder jedoch bedacht. „Beide trugen Schutzhelme“, berichtete der stellvertretende Leiter des Grimmener Polizeireviers Klaus Nehls.

Von oz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock/Papendorf
Direkt am Haltepunkt in Papendorf zeigten Bundespolizisten den Schülern, wie gefährlich es ist, über die Gleise zu laufen.

Die Bundespolizei will in und um Rostock ihre Kontrollen an den Bahn-Strecken verschärfen - und Menschen davon abhalten, achtlos über Gleise zu laufen. Ein Schwerpunkt ist Papendorf. Dort nutzen vor allem Schüler die gefährliche Abkürzung.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge