Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Kran stürzt auf Boot

Greifswald Kran stürzt auf Boot

Eine Person wurde verletzt. Die Ursache und die Schadenshöhe sind noch unklar.

Voriger Artikel
Unbekannte stehlen Baugerüst von Brücke
Nächster Artikel
Cannabis auf dem Vormarsch: Hansestadt hat ein Drogenproblem

Der Arm des umgestürzten Krans traf ein Boot und landete im Hafenbecken.

Quelle: Kai Lachmann

Greifswald. Spektakulärer Unfall am Museumshafen an der Fußgängerbrücke: Gestern Nachmittag kippte aus noch ungeklärter Ursache ein Kranwagen um und stürzte mit dem ausgefahrenen Arm und der Gondel ins Wasser. Dabei traf er auch das 90 Jahre alte Boot „Pommeranus“, das an seinem Liegeplatz neben der Brücke festgemacht war. Eine Person soll bei dem Unfall leicht verletzt worden sein.

DCX-Bild

Eine Person wurde verletzt. Die Ursache und die Schadenshöhe sind noch unklar.

Zur Bildergalerie

Der Kran wurde von einem Unternehmen gemietet, das mit dessen Hilfe die Pylone der Brücke streichen wollte. Laut Stefan Schultz, dem Technischen Leiter der Kranverleihfirma Gigalift, galt das Unternehmen als erfahren und der Aufbau und die Absicherung des Krans mit den Stützen sei seinen Eindrücken nach fehlerfrei gewesen. Warum der Kran dennoch umgekippt ist, ist ihm ein Rätsel. „So etwas habe ich in diesem Umfang noch nicht erlebt“, sagte er, nachdem er die Unfallstelle untersucht hatte.

Während der Bergungsarbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen auf dem Hansering.

Kai Lachmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wittenburg
Die Polizei ist am Freitag zu einem Unfall auf der A24 bei Wittenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) gerufen worden.

Kurz nachdem die beiden Männer die Frau und den Jungen am Freitag bei Wittenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) aus dem Wagen befreit hatten, ging das Fahrzeug in Flammen auf und brannte vollständig aus.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge