Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Kran stürzt im Museumshafen auf Boot

Greifswald Kran stürzt im Museumshafen auf Boot

Eine Person wurde verletzt / Ursache und Schadenshöhe sind noch unklar

Voriger Artikel
Drei Schwerverletzte nach Unfall auf der A 20
Nächster Artikel
Ermittlungspanne bei der Polizei: Beamte vergessen Knochen

Der Kran verunglückte am Nachmittag. Warum er das tat, blieb allerdings auch am Abend noch ein Rätsel.

Quelle: Kai Lachmann

Greifswald. Spektakulärer Unfall am Museumshafen an der Fußgängerbrücke: Gestern Nachmittag kippte aus noch ungeklärter Ursache ein Kranwagen um und stürzte mit dem ausgefahrenen Arm und der Gondel ins Wasser. Dabei traf er auch das 90 Jahre alte Boot „Pommeranus“, das an seinem Liegeplatz neben der Brücke festgemacht war. Eine Person ist bei dem Unfall leicht verletzt worden.

Der Kran war von einem Unternehmen gemietet worden, das mit dessen Hilfe die Pylone der Fußgängerbrücke streichen wollte. Laut Stefan Schultz, Technischer Leiter der Kranverleihfirma Gigalift, galt das Unternehmen als erfahren und der Aufbau und die Absicherung des Krans mit den Stützen sei seinen Eindrücken nach fehlerfrei gewesen. Warum der Kran dennoch umgekippt ist, ist ihm bislang ein Rätsel. „So etwas habe ich in diesem Umfang noch nicht erlebt“, sagte er, nachdem er die Unfallstelle untersucht hatte.

Das Gerät sei neu gewesen, so Schultz. Jeder Mieter würde vorher umfangreich in die Technik eingewiesen. 22 Meter lasse sich der Kranarm ausfahren. So hoch mussten die Maler aber bei den Pylonen nicht hinaus. Als der Wagenarm in den Ryck kippte, wurde die „Pommeranus“ in Mitleidenschaft gezogen. Schiffseigner Peter Andrasch: „Ein paar Sachen sind beschädigt. Der Mast ist offenbar heil geblieben.“ Möglicherweise sei aber ein Spant, ein tragendes Bauteil aus dem Schiffsrumpf, kaputt gegangen. Andrasch hat das Boot 2008 gekauft und sehr viel daran restauriert. „Zuletzt habe ich den Mast und das Deck selbst gemacht“, sagt er. Als nächstes wollte er das Ruder auf Vordermann bringen.

Der Kran wurde am Abend von einem anderen, wesentlich größeren Kran geborgen. Weil an der Unfallstelle nur eine Spur des Hanserings befahrbar war, kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Kai Lachmann

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Am Donnerstagnachmittag wurde in Greifswald ein Honda-Motorradfahrer gerammt.

Ein BMW-Fahrer übersah am Donnerstag in Greifswald beim Abbiegen ein Motorrad und stieß mit ihm zusammen. Dessen Fahrer wurde dabei schwer verletzt und ins Uniklinikum gebracht.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge