Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kuriere mit 20 Kilogramm Drogen gestoppt

Stadtmitte Kuriere mit 20 Kilogramm Drogen gestoppt

Im Fährhafen Rostock sind zwei mutmaßliche Drogenkuriere mit 20 Kilogramm Amphetaminen gestoppt worden.

Voriger Artikel
Drei Verletzte nach Auffahrunfall
Nächster Artikel
Mann mit Schreckschusswaffe bedroht

Die Kontrolle brachte 38 Pakete mit Rauschgift aus dem Fahrzeugtank ans Licht.

Quelle: Polizei

Stadtmitte. Im Fährhafen Rostock sind zwei mutmaßliche Drogenkuriere mit 20 Kilogramm Amphetaminen gestoppt worden. Der Mann (21) und die Frau (37) aus Schweden wollten am Freitag mit der Fähre nach Skandinavien übersetzen, doch auffälliges Verhalten habe die Zöllner misstrauisch gemacht, teilte das Zollfahndungsamt Hamburg gestern mit.

Die Hartnäckigkeit der Beamten des Hauptzollamts Stralsund beendete die Reise schließlich. Im Tank des Fahrzeugs der Verdächtigen entdeckten sie 38 schwimmende Pakete mit 20 Kilogramm Amphetaminen.

Der Straßenverkaufswert der Drogen beläuft sich nach Zollangaben auf umgerechnet 200 000 Euro. Die beiden mutmaßlichen Drogenkuriere wurden festgenommen und sitzen in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen der Zollfahndung in Rostock dauern an.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Swinemünde
Spray zum Abschrecken von Wildschweinen, das von der Stadtverwaltung an Swinemünder verteilt wird, ist geruchsarm.

Polizei fahndet nach Unbekanntem, der in Restaurants und Wechselstuben übel riechende Substanz verbreitet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge